Millionen 30jährige ohne einschlägige Berufsausbildung

Millionen 30jährige ohne einschlägige Berufsausbildung und Hochschulabschluss, aufgewachsen in einer Partei und mit Gelegenheitsjobs?
Abgesehen davon, dass es völlig legitim ist, ohne das alles in den BT einzuziehen, frage ich mich, wie die SPD so Arbeiter repräsentieren will.